LucianoRomero-Platz: Aktion vor dem Rathaus

Heute haben MuliWatch und die Unia vor dem Rathaus in Bern an die StadträtInnen appelliert, das Postulat „Globale Verantwortung für Menschenrechte ernst nehmen: Schützenmatte wird Luciano-Romero-Platz!“ gutzuheissen.


Luciano Romero war ein kolumbianischer Gewerkschafter und langjahriger Arbeiter der Nestle-Tochterfirma Cicolac. Im Herbst 2005 sollte er an einer offentlichen Anhörung zu Nestle in Bern zu den Arbeits- und Gewerkschaftsrechtsverletzungen des Konzerns aussagen. Dazu kam es nicht. Kurz zuvor wurde Luciano Romero entführt und brutal ermordet. Bis heute ist es zu keinen umfassenden Ermittlungen zum Fall gekommen.

Im Jahr 2015 hat MultiWatch die Schützenmatte im Gedenken an den zehnten Todestag von Luciano Romero bereits temporär in LucianoRomero-Platz umbenannt.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Flugblatt zur Aktion - document, 0.15 MB)   Flugblatt zur Aktion (0.15 MB)

Zurück