Glencore vermeidet durch juristische Tricks die Bezahlung von fast 100 Millionen USD Royalties

Die Arbeitsgruppe Schweiz Kolumbien vermutet seit längerem, dass Glencore in Kolumbien Steuern und Royalties hinterzieht. Seit einiger Zeit führt der kolumbianische Rechnungsprüfungshof (Contraloría General de la República) Untersuchungen zu Glencore und ihren Tochterfirmen durch. Gemäss Dokumenten der Contraloría, die kolumbianischen Journalisten vorliegen, hätte Glencore juristische Winkelzüge benutzt, um nur die Hälfte der eigentlich geschuldeten Royalties zu bezahlen. Insgesamt gehe es um die Summe von fast 100 Millionen USD die dem kolumbianischen Staat dadurch entgangen seien.
Ganzer Text (ASK, 29.3.2012)

Zurück