Syngenta

Greenpeace Protest gegen Gentechnik bei Mais
Syngenta ist der grösste Pestizid- und der drittgrösste Saatgutkonzern auf der Welt mit Hauptsitz in Basel. Syngenta ist mittlerweile mit 53% am Gesamtumsatz von Schwellenländern beteiligt.

Das Unternehmen entstand am 13.11.2000 aus einer Fusion der Agrarsparten von Novartis und AstraZeneca und hat seither zahlreiche weitere Unternehmen übernommen. Syngenta beschäftigt derzeit über 28'000 Mitarbeitende in etwa 90 Länder.

Syngenta ist verantwortlich für zahlreiche Gesundheits- und Umweltschäden durch Pestizide und Promotor einer hochindustrialisierten Landwirtschaft mit Gentechnik, Monopolisierung des Saatgutes und Patenten auf Pflanzen.
Zum Syngenta-Dossier der Erklärung von Bern

Syngenta News

Mädchen im Saatgutfeld in Indien
22.08.2017
Grossbritannien schockiert über den Export von Paraquat in ärmere Länder
Syngenta exportiert Tausende von Tonnen von Paraquat von einer Fabrik in Huddersfield (GB) in Entw...
 
07.07.2017
Syngenta: Aussergerichtliche Einigung mit US-Bauer
Syngenta ist in den USA mit mehreren Gerichtsverfahren konfrontiert, weil das Unternehmen 2013 Gen...
 
01.07.2017
Syngenta/Bayer gegen Pestizid-Verbot in Frankreich
Neuste Studien beweisen, dass Neonicotinoide auch in kleinsten Mengen den Bienen schaden. Die EU u...