Jetzt Glencore zum übelsten Unternehmen wählen!

Syngenta

Syngenta ist der grösste Pestizid- und der drittgrösste Saatgutkonzern auf der Welt mit Hauptsitz in Basel. Syngenta ist mittlerweile mit 53% am Gesamtumsatz von Schwellenländern beteiligt.

Syngenta ist verantwortlich für zahlreiche Gesundheits- und Umweltschäden durch Pestizide und Promotor einer hochindustrialisierten Landwirtschaft mit Gentechnik, Monopolisierung des Saatgutes und Patenten auf Pflanzen.
Zum Syngenta-Dossier
Shadownetwork - Glencore Observers
MultiWatch und 16 weitere Organisationen aus Europa, Lateinamerika und den Philippinen bilden gemeinsam das Glencore Shadownetwork, genannt "shadownetwork - Glencore Observers". Ziel des Zusammenschlusses ist die gemeinsame Beobachtung und Bekanntmachung der Glencore-Fälle rund um den Globus sowie ein regelmässiger Informationsaustausch.
Zur Webseite des Netzwerks
Hirt schaut auf die Mine Antamina
Letzte News
In der kanadischen Provinz British Columbia stören sich immer mehr daran, dass der Nahrungsmittelmulti das Grundwasser zu billig aus dem Boden schöpfen und dann in...
Das heute veröffentlichte Positionspapier zu Corporate Social Responsibilty (CSR) zeigt einmal mehr dass der Bundesrat auf Selbstregulierung und freiwillige...
Der Druck der PestizidKonzerne auf Behörden und Wissenschaftler ist laut einer 3satDokumentation «manchmal richtig brutal». Im Mai 2013 beschloss die Europäische...

24. und 25. April 2015: Agro statt Business - Gegen die unheilige Allianz von Basel und Syngenta
Internationale Konferenz organisiert von MultiWatch in Kooperation mit dem Seminar für Soziologie

Freitag 24. und Samstag 25. April 2015

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, 4003 Basel

Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Flyer zur Konferenz mit Detailprogramm - document, 3.9 MB)   Flyer zur Konferenz mit Detailprogramm (3.9 MB)
Mehr Informationen
24.2.2014: „Feeding the Planet“ – unheilige Allianz von Basel und Syngenta an der Expo 2015
Pressekonferenz von Brot für alle, Blauen-Institut, MultiWatch, Alliance Sud, SWISSAID und Verein Urban Agriculture Netz Basel
Zur Medienmitteilung und Pressemappe

Das aktuelle Buch von MultiWatch:

Das Buch kann beim Solifonds, Quellenstrasse 25, 8031 Zürich oder mail@solifonds.ch bestellt werden.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Buchflyer - document, 1.2 MB)   Buchflyer (1.2 MB)
Website zum Buch
Plakatausstellung zum Buch
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Miles de millones ganados con las materias primas - Consorcio suizo Glencore Xstrata - document, 3.1 MB)   Miles de millones ganados con las materias primas - Consorcio suizo Glencore Xstrata (3.1 MB)
Volksinitiative lanciert: Firmen sollen Menschenrechte auch im Ausland einhalten
Eine breite Allianz konzernkritischer Organisationen erhöht den Druck auf Schweizer Unternehmen. Nachdem sie das Thema Konzernverantwortung mit der Kampagne "Recht ohne Grenzen“ auf die politische Agenda gebracht haben, lancieren sie nun eine Volksinitiative.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Medienmitteilung des Vereins Konzernverantwortungsinitiative, 21.1.2015) - document, 29 KB)   Medienmitteilung des Vereins Konzernverantwortungsinitiative, 21.1.2015) (29 KB)